DIY: Murmelgreifling

MurmelgreiflingIn diesem Häkelball befinden sich viele Glasmurmeln. Beim Bewegen des Balls entsteht ein intensives Geräusch. Interessant wird das Spielzeug auch dadurch, dass es im Verhältnis zur Größe recht schwer ist und somit einen besonderen Reiz ausübt (mittlerweile kann Jusith auch schwerere Sachen greifen, yeah!). Die Fäden an den Enden sind bewusst so lang gelassen, da Judith ihre helle Freude daran hat, Bänder durch ihre Finger gleiten zu lassen 🙂

Anleitung:

  • 4 Luftmaschen mit einer Kettmasche zu einem Kreis schließen.
  • in der nächsten Runde jede Masche verdoppeln (=8 Maschen)
  • Wieder verdoppeln (=16 Maschen)
  • jetzt nur noch jede zweite Masche verdoppeln
  • in der nächsten Runde jede dritte Masche verdoppeln
  • in der nächsten jede vierte, usw., je nachdem wie groß das Spielzeug werden soll
  • Dann kann man nach belieben ein paar Runden einfach gerade häkeln
  • nun geht das ganze wieder rückwärts: in der nächsten Runde jede z.B. vierte Masche zwei Maschen zusammenhäkeln
  • in der nächsten Runde jede Dritte usw.
  • Wenn nur noch eine kleine Öffnung übrig ist, solltet Ihr mit dem Befüllen beginnen:
    ausreichend große Murmeln (und evtl. noch ein Glöckchen) reinstecken und das ganze dann zuhäkeln.
    Am Ende kann wieder ein Faden drangelassen werden.

Mit der Zeit werden die Maschen größer und an einen Ball erinnert das ganze dann auch nur noch entfernt. Aber gerade die Flexibilität des Spielzeugs macht ja auch den Reiz aus.

Viel Spaß beim Häkeln!

Ein Kommentar zu „DIY: Murmelgreifling

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s