UK: iAdapter

iAdapterMittlerweile hat sich das iPad in der Unterstützten Kommunikation etabliert. Es ist sehr berührungssensibel und inzwischen gibt es viele Spiele oder sogar speziell entwickelte UK-Apps für das iPad. In weiteren Beiträgen werde ich verschiedene Apps vorstellen, heute zunächst die passende Hülle, den iAdapter.

Die Hülle ist sehr robust und das iPad überlebt mühelos einen Sturz aus einem Meter Höhe (ich weiß das… !).
Die Funktionen des iPads bleiben komplett erhalten, da die Hülle an den wichtigsten Stellen Aussparungen hat. So kann z.B. nach wie vor die Home-Taste bedient werden. die Kameras sind zugänglich und auch das Aufladen geht problemlos.

iAdapter Sperre Home ButtonDer Home-Button kann mit einem Schiebeknopf versteckt werden. Das hilft allerdings nicht so viel, wenn das Kind einen großen Forscherdrang hat und die Klappe immer aufschiebt 😉 Dann hilft aber die Funktion „geführter Zugriff“, mit der man nur mit einem Passwort und nach dreimaligem schnellen Drücken des Knopfes aus der aktuellen App heraus kommt 🙂

iAdapter SeitansichtAn der Seite gibt es einen Anschluss für einen Kopfhörer. Weiterhin verfügt die Hülle über einen eigenen Lautsprecher, der um einiges lauter ist als der integrierte Lautsprecher des iPads.
Töne kann man also zum einen ausschließlich über den internen Lautsprecher abspielen, zum anderen noch zwei weitere Lautstärkestufen über den Schiebeschalter wählen. Hierbei kann dann weiterhin die Lautstärke über den internen Regler angepasst werden. Wenn der Akku des Lautsprechers leer ist, leuchtet die „Charger LED“ und er wird mit Hilfe des mitgelieferten Mini-USB-Kabels aufgeladen (siehe Mini-USB-Buchse).

iAdapter Rückseite Rückseite:
Es gibt zwei Tragemöglichkeiten: zum einen den integrierten Griff, zum anderen mit Hilfe eines Gurtes, der oben durch die zwei länglichen Schlitze gezogen werden kann.
Unter dem Griff seht Ihr den Lautsprecher, rechts davon die Aussparung für die Kamera. Auf Judiths iAdapter ist die Halteplatte für die Halterung montiert, alternativ gibt es noch eine Platte, die wie ein Buchständer funktioniert. In Judiths Fall haben wir jedoch die robustere Variante gewählt 😉
Somit kann das iPad überall montiert werden: am Rolli, am Tisch oder am Bett.

iAdapter HalterungHalterung:
Das kleine schwarze Teil was da extra liegt ist kann wahlweise in die Klemme eingefügt werden so dass die Halterung sowohl an runden Rohren als auch auf einer flachen Fläche montiert werden kann.

Sehr toll am iPad ist ja, dass es in vielen verschiedenen Situationen eingesetzt werden kann: zur unterstützten Kommunikation genau so wie zur Kommunikationsanbahnung, für Spiele unterschiedlicher Zielstellung (Feinmotorik, visuelle Wahrnehmung, Kognition, lesen, rechnen, Konzentration, …) oder auch mal einfach zum Betrachten von Bildern oder Videos.

Vor längerem war Judith sehr schwer krank und konnte wenig machen. Sie lag im Krankenhaus und war recht benommen von den Beruhigungsmitteln. Hier montierten wir ihr das iPad am Bett und starteten eine App, die sehr einfach strukturierte Bilder in Endlosschleife abspielte. Für Judith war das in dieser Situation genau das richtige, da sie gerade wieder übte, gezielt zu schauen und daraufhin wieder etwas mehr Interesse an ihrer Umwelt zeigte:
iAdapter im KH

Ein Kommentar zu „UK: iAdapter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s