CPAP-Atemunterstützung: Allgemeines

CPAP-GerätHier nur zunächst ein kurzer Überblick. Dass Judith im Schlaf zu flach atmet, erwähnte ich ja bereits an anderer Stelle. Deshalb war zunächst der Versuch, sie mit einer kontinuierlichen Sauerstoffgabe zu unterstützen. Nach einigem Ausprobieren und Untersuchungen im Schlaflabor empfahl man uns dann aber doch, mit dem CPAP zu beginnen. Wer sich näher mit dem Thema befassen möchte, dem sei der Wikipedia-Artikel hierzu empfohlen.

Wir hatten ordentlich Respekt vor diesem Schritt: zum einen vermuteten wir, dass Judith große Akzeptanzprobleme haben würde, zum anderen war klar, dass wir das alleine nicht mehr abdecken können. Schon die nächtliche Sauerstoffgabe war schwierig umzusetzen (ein paar Beispiele: einmal verschliefen wir einen fünf-minütigen Sättigungsabfall- Alarm komplett, ein anderes mal kamen wir morgens ins Zimmer und Judith lag, mit dem Sauerstoffschlauch um den Hals und das ganze auf Spannung im Bett; hätte sie sich noch ein kleines Stück weiter bewegt, hätte sie sich stranguliert,…) von daher würde mit dem CPAP-Gerät auch ein Pflegedienst mit dazu kommen…
Allerdings gab es im Grunde keine andere Wahl, so dass wir das CPAP-Abenteuer starteten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s