Katheter Hollister VaPro pocket

In losen Abständen werde ich in dieser Reihe verschiedene Blasenkatheter vorstellen. Starten möche ich mit dem Katheter, der Anlass für diese Reihe ist, unser Lieblingskatheter. Dieser hatte einen vorübergehenden Vertriebsstop und wir waren gezwungen, uns nach Alternativen umzusehen. Daher hat der Hollister VaPro es verdient, die Reihe zu eröffnen:


Die Verpackung ist klein und handlich und sieht recht ansprechend aus. 


Die Verpackung lässt sich sehr leicht öffnen. Man sieht den dank hydrophiler Beschichtung gleich einsatzbereiten Katheter. Zum Schutz hat die Spitze noch eine rote Schutzkappe:


Wird diese abgezogen, kann der Katheter auch schon verwendet werden. Entweder man führt ihn direkt mit der blauen Vorlaufspitze ein, dann hat man maximalen Schutz, oder man schiebt ihn ein Stück raus und führt ihn ein. 


Nun zu den Vor- und Nachteilen:

+ kleine Verpackung

+ rundum geschützt durch die Folienumhüllung

+ maximale Sicherheit durch Vorlaufspitze

+ lässt sich sehr gut einführen

– könnte für Mädchen/Frauen noch 5-10 cm kürzer sein, dann wäre er ultra-kompakt (das ist aber jammern auf sehr hohem Niceau, wir sind rundherum zufrieden mit der Handhabung!)

Wir verwenden manchmal Urinbeutel zum anstecken von Teleflex.  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s