Reingreifschutz am Rollstuhl

Es gab ein Problem:

Judith griff während der Fahrt immer wieder in die Reifen ihres Rollstuhls. Oftmals schliffen ihre Fingernägel dabei ab, Haut schubberte ab, Dreck kam in die Wunde, vom beinahe-Finger-brechen bei jedem Rückwärtsfahren ohne vorherige Händekontrolle mal ganz zu schweigen. Kurzum: eine Lösung musste her!

Reden, erklären, schimpfen, wieder erklären bei der Wundpflege… nichts half.

Also verbreiterte mein Mann den Bereich des Schutzbleches.

(Die Hand kommt an den Greifreifen, aber nicht mehr an den Reifenmantel :-))

(Das Schutzblech ist sichtlich verbreitert, trotzdem fällt es nicht auf)

Materialien:

Die Platte wurde zugeschnitten und für einige Minuten bei 80 Grad in den Backofen gelegt. Darin verbog sie sich unter der Hitze. Als in etwa die Schutzblechkrümmung erreicht war, kam sie wieder raus. Ecken abschneiden, Kanten vorsichtig etwas feilen, doppelseitiges Klebeband aufkleben, fertig.

(Nach hinten wurde das Schutzblech auch noch etwas verlängert…)

2 Kommentare zu „Reingreifschutz am Rollstuhl

  1. Ein ähnliches Problem haben wir auch und eine für uns passende Lösung gefunden. Ich habe sogar schon überlegt, diese in eurer Rubrik „Gastbeiträge“ vom 15 .6. 2019 zu beschreiben. Leider habe ich keine passenden Fotos dazu. Unsere Tochter ist geistig behindert und sitzt wegen einer zusätzlichen Gehbehinderung im Rollstuhl. Gerne hängt sie im Winter ihre Anorakärmel über die Reifen ihres Rollstuhls, obwohl sie ihre Arme auf die Armlehnen legen könnte.Ihr Rollstuhl hat keine Schutzbleche. Wenn ihre Ärmel dann nass und schmutzig sind, kann es auch passieren, dass sie sich damit über das Gesicht wischt. Nachdem alles Reden usw. nichts half, haben wir aus einer Schreibtischunterlage mit Hilfe eines Tischsets als Schablone zwei Matten ausgeschnitten. Diese haben wir je an drei Stellen an einer Längsseite mit einem Locher gelocht und man kann sie mit einem Band, z.B. Schnürsenkel, an den Seitenteilen ihres Rollstuhls befestigen. Das geht natürlich nur bei Rollstuhlmodellen mit Armlehnen. Aber vielleicht ist dieser Vorschlag für jemand hilfreich.

    Gefällt 1 Person

    1. Wow, das klingt ja sehr erfinderisch!
      Ja, Du kannst sehr gerne einen Gastbeitrag schreiben und mir an dasbewegteleben (at) gmx. de senden. Auch wenn Ihr noch andere interessante Alltagslösungen gefunden habt…

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Das bewegte Leben Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s