Archiv der Kategorie: praktische Alltagshelfer

DIY: Lauflernwagen für ein Kindergartenkind

In meinem Kindergarten gibt es ein älteres Kind, das mit Unterstützung ziemlich gut selber mobil sein kann, irgendetwas zum festhalten ist aber wichtig. Zunächst hatte das Kind einen mini-Krippenkinder-Lauflernwagen. Der war jedoch zu klein.

Daher musste etwas größeres her; nur was? Ein Holz-Puppenwagen! Dieser sah recht ansprechend aus, aber auch hier war der Griff zu niedrig.

Also schraubten wir den Griff von einer auf die andere Seite und brachten ihn zusätzlich höher an, schwupps, die entscheidenden Zentimeter waren gewonnen.

Nächste Hürde war, dass der Wagen leer oft umfällt. Ungünstig, wenn sich das Kind darauf abstützen muss… Die Lösung war eine massive Holz-Platte (Küchenplatten-Rest aus dem Baumarkt), von beiden Seiten mit der flachen Seite des Wagens verschraubt, in die Mitte kam noch ein dünnerer Holz-Rest.

Nun gab es einen stabilen Wagen mit hohem Schiebegriff. Nun machten wir das ganze noch alltagstauglich- Stuhl-Filzgleiter wurden als Kantenschutz angebracht. Hier könnte man perspektivisch auch Möbel- Eckenschützer ankleben, aber mal schauen wie lange der Filz hält.

Die letzte (und schönste) Arbeit war, dass das Kind seinen Wagen selber anmalte!

Wartungsfreie Notfallklingel

Immer wieder gibt es Situationen, in denen uns der Pflegedienst schnell dazurufen muss aber nicht vom Bett weg kann. Klassisches rufen ist nicht so effektiv: verängstigt das Kind und evtl. hören wir es nicht. Der erste Versuch mit einer Funkklingel scheiterte: abwechselnd gingen die Batterien von Sender und Empfänger leer, üblicherweise genau in brenzligen Situationen.

Dann kam die wartungsfreie Klingel: der Sender holt sich die benötigte Energie aus dem Drückvorgang. Der Empfänger wird in die Steckdose gesteckt. Wir haben sie bei Conrad erworben.

sie heißt offiziell: Sygonix 1417379 Funkklingel Komplettset Batterielos.

Mund-Massage-Gerät

Dieses Gerät brachte die Logopädin mit, es heißt „Wakkelpudding„.

Der Wakkelpudding vibriert und man kann sehr gut den Mund und die Gesichtsmuskeln stimulieren. Er ist ziemlich kompakt

Das Gerät wird mit einer AA-Batterie betrieben.

Und das beste an diesem Teil: die Preise sind absolut fair! Wir nutzen dieses Vibrationsgerät häufig, um die Muskeln im Gesicht zu „wecken“.

Mitgeliefert werden insgesamt vier Aufsätze. Natürlich kann man auch den Rest des Körpers massieren und das Gerät beispielsweise für die Atemtherapie nutzen.

Fazit: sehr empfehlenswert!

Handschuhe mit weitem Einstieg

Je größer die Hände des hypotonen Kindes werden, desto schwieriger wird es, Handschuhe zu finden, in die das Kind gut reinkommt. Fingerhandschuhe fallen sowieso weg und Fausthandschuhe mit Reißverschluss gibt es meist nur bis 5-6 Jahren.

Von Jack Wolfskin gibt es Kinder- Handschuhe in Größe 128 mit weitem Einstieg!

Sie werden mit Klett geöffnet. Damit sie nicht verloren gehen, gibt es ein Gummiband das man ums Handgelenk ziehen kann, außerdem kann man die Handschuhe miteinander verbinden wenn sie nicht benötigt werden.

Die Handschuhe sind leicht gefüttert.

Kleinkram trocknen

Ich melde mich zurück. Noch lange sind wir alle nicht im „normalen“ Alltag angekommen, aber Judith ist zu Hause und ich möchte mit Euch gleich mal teilen, wie wir Kleinkram (Spritzen, Inhalierzubehör,…) trocknen.

Babyflaschen-Trockensysteme eignen sich grundsätzlich ganz gut, dieses hier besonders:

größere Dinge trocknen wir in einem „Duschregal“, darunter ist ein schmales Regal mit Handtuch ausgelegt:

Therapiedreirad: Alternative zur Handfixierung

Nach langem Ringen mit der Krankenkasse wurde das Therapiedreirad bewilligt. Juchu!

Mitgeliefert wurden sogenannte Handfixierungen (ein Photo findet man in diesem Dokument), die auch scheinbar nötig war. Judith hatte null Motivation, den Lenker festzuhalten. Die Hand rutschte einfach immer wieder ab. Da Judith gerne fühlt und interessante Oberflächen eine große Anziehungskraft ausüben, entwickelte ich „Plan B“: für wenige Euro wurden im nächsten Fahrradladen einfache Kinderfahrradgriffe gekauft! Diese haben durch die aufgesetzten Smileys eine Struktur und das neongrün ist zudem optisch viel ansprechender als die vorherigen schwarzen Griffe. 

Und siehe da: mein Kind hält freiwillig den Lenker fest 🙂

Duschen und sitzen unterwegs

Und hier gleich noch ein unglaublich praktischer Alltagshelfer. Das Verreisen mit körperlich eingeschränktem Kind stellt einen oft vor besondere Herausforderungen.

Zum Beispiel beim Duschen: Bisher konnte sich einer von uns mit ihr in die Dusche hocken und der andere hat das duschen übernommen. Mit zunehmendem Gewicht ist das nicht mehr sicher. Was also tun!? Unsere derzeitige Lösung: wir stellen einen Gartenstuhl in die Dusche, auf dem Judith während des Duschens gut gesichert ist.

reisedusch-und-therapiestuhl-4Weiterhin ist es oft so, dass wir Judith bei Besuchen z.B. in die erste Etage tragen müssen.

Das geht noch einigermaßen dank des Tragesitzes .
Aber: wie kann Judith dann mit uns am Tisch sitzen? Eine Möglichkeit stellte ich Euch schon mal vor, unseren improvisierten „Reisehochstuhl“.

Etwas komfortabler ist es mit dem Reise-Klappstuhl, hier im Photo bietet das Stillkissen zusätzlich Stabilität. Unser „Reise- Dusch- und Toilettenstuhl“ ist übrigens nichts anderes als ein normaler Campingstuhl. Mit etwas Suchen habe ich ein Modell gefunden, das eine Zwischengröße zwischen Mini-Kinder-Stuhl und Erwachsenen-Klappstuhl ist.

Auch am Lagerfeuer kann sie so viel besser am Geschehen teilhaben:

reisedusch-und-therapiestuhl-3Nach dem Duschen stellen wir ihn zum Trocknen vor die Tür, bevor wir ihn wieder platzsparend zusammenklappen. reisedusch-und-therapiestuhl-1Für Judith reicht zur Sicherung ein langes Klettband ums Becken und ein Erwachsener neben ihr, der zu heftiges herumwackeln unterbindet. Kinder mit höherem Unterstützungsbedarf könnte man noch zusätzlichen Halt z.B. durch in die Seiten gesteckte Stuhlkissen bieten oder durch Anbringen zusätzlicher Gurte.

Fruchtsauger

Hier berichtete ich bereits über den Mastikator. Das ist eine Möglichkeit von vielen, eine breiige Essenskonsistenz herzustellen.

fruchtsauger-1Eine weitere Möglichkeit ist der Fruchtsauger. Das Prinzip des Fruchtsaugers (auch unter dem Begriff „Feeder“ im Internet zu finden) ist Kinder ans kauen heranzuführen, allerdings unter sicheren Bedingungen. Verschlucken von groben Stückchen ist ausgeschlossen, da sie erst in den Mund gelangen, wenn sie so klein gekaut sind dass sie durchs Netz passen. Das Netz des Fruchtsaugers ist abnehmbar, man füllt z.B. kleingeschnittene Apfelstückchen hinein und dann kann sich das Kind verausgaben 😉

fruchtsauger-3

fruchtsauger-2Das Saubermachen der Plastikteile ist recht unkompliziert, das Netz muss man gründlich ausspülen. Ab und zu darf es bei uns, geschützt in einem Wäschesack, auch mal in die Waschmaschine. Den Fruchtsauger bekommt man in größeren Drogerien, manche Firmen bieten zudem Ersatznetze an.

Dazuzusagen wäre noch, dass die Anwendung eine ziemliche Matscherei ist, also eher für zu Hause als für unterwegs geeignet.

Ohrthermometer Braun IRT 4520

braun-irt-4520-4
Braun IRT 4520

Definitiv gehört dieses Accessoire in den Bereich „praktische Alltagshelfer“. Mit diesem Ohrthermometer kann man innerhalb von Sekunden, ohne das Kind entkleiden zu müssen, eine Ahnung von der aktuellen Körpertemperatur bekommen. Ich schreibe hier „eine Ahnung“, da es, zumindest in Judiths Fall, sich bis zu 1°C von der rektal gemessenen Temperatur unterscheidet. Wenn ich jedoch im Ohr eine Temperatur unter 36,5°C messe, brauche ich nicht noch mal im Po nachzumessen, dann weiß ich, dass alles ok ist. In folgenden Situationen schätzen wir das Thermometer sehr:

  • nachts
  • im Winter, wenn Judith viel Kleidung an hat
  • wenn man „nur mal schnell zur Sicherheit“ nachmessen möchte

Diese Braun Ohrthermometer gibt es in vielen Varianten und Ausstattungen und es erscheinen regelmäßig neue Modelle. Unseres ist schon viele Jahre alt und funtioniert immer noch einwandfrei. Zur Wartung gehört dazu, regelmäßig die Schutzkappen zu wechseln (laut Bedienungsanleitung nach JEDEM Gebrauch, wir persönlich nutzen die Kappen mehrmals und konnten keinen Unterschied ausmachen) und ab und an sind die Batterien auch mal leer.

braun-irt-4520-3
Braun IRT 4520: mit „Aufbewahrungsstation“
braun-irt-4520-6
Über den Start-Knopf wird die sekundenschnelle Messung gestartet. Unter dem Schriftzug „ExacTemp“ leuchtet ein Lämpchen und zeigt an, ob die Messung korrekt erfolgt
braun-irt-4520-1
Die Schutzkappen können in der Hülle verwahrt werden
braun-irt-4520-5
der Ein- und Ausschalter. Mit der blauen Taste direkt unter dem Mess-Sensor wird die Schutzkappe gelöst
braun-irt-4520-2
Braun IRT 4520: zum Betrieb werden zwei AA-Batterien benötigt