Archiv der Kategorie: Buch

Tasten finden

Hier stellte ich bereits die Bücher aus der „hörst Du…“-Reihe vor. Ein neues Buch kam hinzu: „Hörst Du die Musik zum tanzen?“ Verschiedene Tanzstile werden vorgestellt, vom Walzer bis zum Hip hop. Sehr nett!

Und wieder war mein Ehrgeiz erwacht, Judith das Auffinden der Tasten bzw der zu berührenden Flächen leicht zu machen…

Diesmal probierte ich es mit strukturierten Möbelrutsch-Aufklebern aus dem Baumarkt. Das klappt super! Warum? Nun, zum einen durch die Struktur, zum anderen durch den großen Durchmesser von vier Zentimetern. Seht selbst:

Suchbild: wo ist der Taster?

Suchbild: wo muss man drücken?

Lösung: hier!

Und so ertastet sich das Kind den Weg…:

Vorlesebücher

Judith entdeckt immer mehr die Welt der Bücher. Sie schaut sie sich eigenständig an, lässt sich aber auch gerne vorlesen. Gut geeignet sind zum Beispiel die Geschichten von Janosch. Nun suchte ich weitere Vorlesebücher und stieß durch Zufall auf die Autorin Elisabeth Stiemert. 

Sie schreibt kurze, gut verständliche Geschichten, die die Alltagswelt der Kinder berührt. Die Handlungen in den Geschichten sind ansprechend und überschaubar zugleich. Ihre Bücher erhält man im modernen Antiquariat. Sehr zu empfehlen ist auch ihr erster Geschichtenband „die Sammelsuse“. 

Buch: Hörst Du die klassische Musik

Dies ist eine relativ neue Buchreihe aus dem Sauerländer-Verlag. Die Buchtitel beginnen alle mit „hörst Du…“ und dann geht es um ein Thema. In diesem Buch geht es um das Thema klassische Musik.

Die Bilder sind sehr einfach und klar gehalten.

Auf jeder Seite befindet sich ein „Knopf“. Wird er gedrückt, ertönt eine Melodie. Wird er ein zweites Mal gedrückt, hört die Melodie wieder auf.

Die Knöpfe sind allein durch Berührung auszulösen, das macht das Buch in meinen Augen sehr interessant für behinderte Kinder mit eingeschränkter Handfunktion:
Nun sind die Knöpfe aber nicht so leicht zu finden. Daher habe ich etwas experimentiert…

Zuerst probierte ich es mit Glitzeraufklebern um die Stelle herum- naja, brachte nicht so den Erfolg.
dann kam noch ein ausgeschnittener Moosgummiaufkleber dazu- schon besser:

Jedoch friemelte mein Kind auch diesen ab :-/

So überzeugte im letzten, „Antirutsch-Aufkleber“ für Möbelstücke (erhältlich im Baumarkt) zuzuschneiden, ein Loch reinzuschneiden und diese mit Sekundenkleber aufzukleben. Durch die Erhöhung ist der Knopf schnell zu finden und meine Tochter schafft es, die Knöpfe durch Ertasten selber zu finden und die Melodien auszulösen:

Bei längerer Nicht-Benutzung kann das Buch übrigens ausgeschaltet werden. Auf der letzten Seite befindet sich eine Klappe, unter der der Ausschalter ist. Hier seht Ihr auch eine Übersicht der Seiten und der Melodien.

Aus dieser Reihe gibt es zahlreiche Bücher: Fahrzeuge, Musikinstrumente, Musik aus aller Welt, Dschungeltiere, Naturgeräusche,…

Fazit: Eine rundum gelungene Sache! Die Seiten sind stabil aber nicht zu dick, das Buch ist handlich, die Geräusche leicht auslösbar, die Melodien nicht zu lang, nicht zu kurz, die Lautstärke ist angemessen, die Bilder sind angenehm, … Auf jeden Fall sind die Bücher ihren Preis (ca. 11 €) wert!

DIY: Pixi-Buch-Hülle

Pixibuchhülle 2Dies ist eine sehr praktische Aufbewahrung für Pixi-Bücher.

Die Anleitung habe ich hier und hier gefunden und etwas angepasst.

Ihr braucht:

  • Stoffreste
  • KAM-Snaps
  • evtl. für eine kleine Aufhängung etwas Band
  • und natürlich Pixi-Bücher 😉

So gehts:

1 Abmessen2 Pixi-Bücher nebeneinander legen und einen Rahmen ringsherum zeichnen. Für eine Hülle für etwa 8 Bücher hat sich ein Rand von 1-1,5 cm bewährt. Berücksichtigt unbedingt, in der Mitte die doppelte Menge zu nehmen (nicht im Bild…). Stoff zuschneiden, dabei ca. 1 cm Nahtzugabe lassen.

 

2 Einstecklaschen abmesssenDann kommen die Einstecklaschen:
Diese werden doppelt gelegt, die Stoffstücke müssen also doppelt so breit sein wie die später gewünschte Laschenbreite.
Wenn Ihr die Bücher später rechts und links einstecken wollt, braucht Ihr zwei Stoffstücke, wenn Ihr eine Art Tasche mit Klappe nähen wollt, reicht ein Stück.

 

 

 

3 Stofflagen zusammenlegenDann beginnt auch schon das Zusammenlegen:
Das Stoffstück, das später aussen sein soll (also das, um das Ihr den Rahmen gezeichnet habt) kommt mit der „schönen“ Seite nach oben. Da drauf legt Ihr dann die Stoffstücke für die Einstecklaschen. Wenn Ihr von oben drauf schaut, seht Ihr also ausschließlich die „rechte“ Seite der jeweiligen Stoffe.

5 Stofflagen fixierenNun schneidet Ihr noch das Innenfutter zu und legt es mit der linken, Rückseite nach oben auf die anderen Stoffe. Das ganze wird fixiert so dass beim Nähen nichts verrutscht.
Wer noch ein Band zum Aufhängen einnähen möchte, legt dies in die Mitte oben zwischen Innen- und Aussenfutter, im Bild zwischen den grünen und den gemusterten Stoff.

Nun dreht Ihr das ganze um und näht los: Ich habe unten in der Mitte eine ausreichend große Öffnung gelassen, um das Ganze später umkrempeln zu können. Dann schneidet Ihr den Rand noch mal schmaler und krempelt alles um, dann müsste es so aussehen (im Bild fehlt das Band zum Aufhängen, fragt nicht, wie oft ich alles noch mal aufgetrennt habe 😉 ):

6 umkrempelnJetzt könnt Ihr noch mal richtig in die Ecken gehen (z.B. mit einem Geodreieck) und diese richtig ausstülpen. Mit einer unsichtbaren Naht (Video hier) wird die Lücke vernäht.
Um die Hülle dann zum Schluss verschließen zu können, macht Ihr rechts und links noch einen KAM-Snap rein (im Bild grün und gut getarnt 🙂 ):

8 Snaps zum zumachenPixibuchhülle fertigNun noch die Bücher reinstecken, fertig!

7 Aufhänger img_2030

 

DIY: Buch mit Fingerabdrücken

… und hier noch ein Unikat-Geschenk zum Schulanfang. Dieses Buch ist von Tante Eva und Onkel Hans, habt vielen Dank!

Zur Herstellung:
Für außen wurde ein Stoff-Umschlag genäht. Dieser findet bei Judith großen Gefallen, sie findet ihn fast spannender als den Inhalt, obwohl sich dieser auch sehen lassen kann 🙂 Mit Fingerabdrücken aus Fingerfarbe wurden Bilder gestempelt und dazu ein passender Text verfasst. Da dieser schlecht erkennbar ist, schreib ich ihn unter die Bilder. Fixiert wurden die Seiten mit Serviettentechnik-Kleber:

Stoffhülle mit Klettverschluss
Stoffhülle mit Klettverschluss
Wir wünschen Dir: eine gut gefüllte Schultüte! :-) Viele neue Freunde
Wir wünschen Dir: eine gut gefüllte Schultüte! 🙂
Viele neue Freunde
Viel Spaß beim Reiten! ...und lernen
Viel Spaß beim Reiten!
…und lernen
Leckeren Nachtisch!
Leckeren Nachtisch!

DIY: Ich-Buch mit Klappen

Und noch ein Geschenk-Buch zur Einschulung, diesmal von Oma Jutta, Dankeschön Dir!
Da sie sehr persönliche Photos verwendet hat, kann ich Euch leider nur einen kleinen Ausschnitt zeigen. Sie hat das Buch so aufgebaut:
– das bin ich- das ist Mama
– das ist Papa
– das ist meine Schule
– Das sind Oma und Opa

Zur Herstellung:
Auf den Seiten befindet sich jeweils links ein Text, teilweise geschrieben, die wichtigsten Worte sind mit glitzernden Aufkleber-Buchstaben geklebt.
Auf der rechten Seite ist das jeweilige Photo, das durch eine Klappe (aus Schnellhefter-Folie) verdeckt wird. In die Folie ist ein Guckloch geschnitten, so dass schon ein Teil des Photos sichtbar ist.
Aussen wurde das Buch beklebt, unter anderem mit einer Schultüte, in der sich Smarties befanden 🙂
Verschlossen werden kann das Buch mit einem Klettverschluss:

Ich Buch aussenIch Buch erste SeiteIch Buch KlappeIch Buch

DIY: christliches Buch in einfacher Sprache

… und weiter gehts 🙂

Diesmal:
Ein Buch in einfacher Sprache, zur religiösen Erziehung sehr gut geeignet!
Vielen herzlichen Dank Patenonkel Christoph und seiner Frau, die das Buch so liebevoll gestaltet haben.

Zur Herstellung:
Die Bilder sind aus Kalenderblättern ausgeschnitten, der Schmetterling ist ausgestanzt und die Blumen wurden handgepflückt und getrocknet.
Die Seiten wurden mit Bucheinschlagfolie beklebt, die Ränder mit Tesafilm versiegelt. Die Geschichte ist selbstausgedacht und trifft genau Judiths Wellenlänge 🙂
Ursprünglich befand sich noch ein Schwamm an einem Band am Buch, so dass Judith das „nasse Gras“ fühlen kann. Dieser ist inzwischen aber seperat um das Buch zu schonen. Auf der Rückseite haben die beiden ein Photo von sich aufgeklebt, so dass Judith das Buch dem Autor zuordnen kann.

DIY Buch Geschichte in einfacher Sprache (2)DIY Buch Geschichte in einfacher Sprache (3)Anhang 3DIY Buch Geschichte in einfacher Sprache (5)DIY Buch Geschichte in einfacher Sprache (6)DIY Buch Geschichte in einfacher Sprache (1)

DIY: Zahlen-Fühl-Buch

Und hier das nächste Buch, vielen Dank an Tante Eva-Maria mit Familie!

Zur Herstellung:
Es wurden verschiedene Fühl-Elemente gewählt: Sand-Kleister-Farbe, glatte Folie, Filz, Moosgummi und Schmiergelpapier. Zur Fixierung wurden die Seiten mit Fimo-Lack und einem sauberen Borstenpinsel überpinselt, weiterhin wurden die Ränder der Außenseiten mit Buchklebefolie und Tesafilm fixiert.

Buch DIY Zahlen fühlen (2)Buch DIY Zahlen fühlen (3)Buch DIY Zahlen fühlen (4)Buch DIY Zahlen fühlen (5)Buch DIY Zahlen fühlen (6)Buch DIY Zahlen fühlen (1)Auf der Rückseite befindet sich noch ein Familienphoto.

DIY: Lieder-Farben-Buch

Heute starte ich eine kleine Reihe. Da Judith eigentlich alles hat was sie so braucht, haben wir zur Einschulung an die Gäste Blanko-Bilderbücher verteilt mit der Bitte, diese zu getalten. Heraus gekommen sind wunderbar toll gestaltete Bilderbücher, die ich hier nacheinander vorstellen werde. Jedes Buch ist ein unglaublich liebevoll gestaltetes Unikat.

So, genug geredet, hier kommt das erste Buch, ein Gemeinschaftswerk von Oma und Opa, herzlichen Dank Euch beiden!

Zur Herstellung: Es wurden Mandalas mit Buntstiften gemalt. Diese wurden farbkopiert und eingeklebt. Die dazu passenden Lieder wurden auf das jeweils farblich passende Blatt gedruckt und eingeklebt. Zur Fixierung wurde Serviettentechnik-Kleber mit einem sauberen Borstenpinsel aufgetragen:

Buch DIY Farben und Lieder (2)

Buch DIY Farben und Lieder (3)Buch DIY Farben und Lieder (6)Buch DIY Farben und Lieder (4)Buch DIY Farben und Lieder (5)

Buch DIY Farben und Lieder (1)Auf der Rückseite befindet sich noch ein Photo der beiden.

Buch: DUDEN Kennst Du das

DUDEN Kennst Du dasTitel: Kennst Du das
Verlag: DUDEN
ISBN: z.B. Das ABC 978-3-411-81040-6
Die Farben 3-411-70971-5
Preis: 5€
12 cm (B) x 15 cm (H)

Die Reihe „Kennst Du das“ ist geeignet ab 12 Monaten. Die Bücher haben jeweils einen thematischen Schwerpunkt, z.B. „das ABC“, „die Tiere“, „Dein Körper“, „die Farben“,…
Die Bücher sind Lexikon-artig gestaltet; auf jeder Seite geht es um ein Thema. In dem ABC-Buch z.B. ist auf jeder Seite ein Buchstabe und dazu passende Photos aus der Erfahrungs- und Lebenswelt der Kinder:

Kennst Du das Blick ins BuchPluspunkte dieser Bücher:

+ aus stabiler Pappe
+ Bilder sind klar, gut erkennbar
+ die einzelnen Seiten sind nicht überladen
+ viele Seiten (über 20 auf jeden Fall, Anzahl variiert je nach Buch)

Insgesamt: empfehlenswert!!